Für jeden Pilot ist es sehr wichtig zu wissen wie ein Flugzeug funktioniert. Ich habe in meiner Kindheit mit Flugzeugmodellen angefangen. Zuerst habe ich die leichten zusammen gebastelt. Sie hatten nicht mehr als 20 Teile, aber waren für mich sehr schwer in der Zeit.

Später, als ich ein bisschen Erfahrung gesammelt habe, habe ich es mit den schwierigeren Modellen versucht. Manche hatten auch mehr als 1000 Teile. Ich brauchte am Anfang mehr als einen Monat um alles in meinem Kopf zu sortieren. Aber am Ende schaffte ich es immer. Dies lehrte mich nicht nur wie ein Flugzeug funktioniert, oder was seine wichtigsten Bestandteile sind, sondern etwas viel wichtigeres – Geduld und die Fähigkeit Ruhe zu bewahren. Das hat sich später als viel wichtiger erwiesen.

Heute bin ich ein sehr erfolgreicher Pilot. Ich arbeite jeden Tag und liebe meine Arbeit. Eine Familie wollte ich nie gründen und so ist es auch besser für mich. Sich nach einen langen Flug in einen Club zu erholen ist das schönste für mich. Die letzte Woche ist mir so etwas passiert.

Diese Nacht werde ich nie vergessen

FlugzeugmodellenMorgen hatte ich einen Flug von Sidney, Australien bis nach Zürich, Schweiz. Aber ich könnte kaum Schlafen. Irgendwie habe ich es doch geschafft einzuschlafen. Morgen bin ich dann gleich nach dem Frühstück ins Flughafen gefahren. Meine Mitarbeiter waren schon dort und wir sind zusammen reingegangen. Nach der Kontrolle schien alles gut und wir könnten auf die Bord gehen. Der Tag war wunderschön und alles schien sehr gut. Mein Kopilot war sehr gut gelaunt und wir haben ein bisschen über die letzte Nacht gesprochen. Er sagte, dass er in Zürich bestimmt ein paar schöne Mädels finden wird. Vielleich findet er auch einen http://www.6annonce.com/. Ich lachte, denn er war noch jung und wusste nicht so viel über das Leben, aber er wird es schon eines Tages lernen. Schnell ging es los und nach etwa 26 langen Stunden und einen kurzen Stopp, in London, waren wir da. Mir war Zürich schon immer am Herzen.

Wenigstens ein mal im Monat brachten mich die Gelegenheiten dort und ich wusste schon wie ich meine Zeit gut ausnutzen kann. Immer bin ich in das selbe Hotel gegangen, wegen der unglaublichen Spa die sie hatten. Und gleich die Strasse runter, etwa hundert Meter vom Hotel, war ein sehr guter Club wo ich immer die erste Nacht verbrachte. Diesmal hatten wir zwei Tage und mein Kopilot wollte mit mir kommen. Ich hatte nichts dagegen einzuwenden also kam er mit.

Glücklicherweise hatten sie genugend Zimmer übrig, so dass wir nicht gemeinsam im selben Zimmer schlafen mussten. Ich ging gleich schlafen. Ich war sehr erschöpft. Ich bin so um 18 Uhr aufgewacht und nach einer halben Stunde war ich im Restaurant um etwas zu essen. Dort sah ich meinen Kollegen und ich ging zu seinen Tisch. Er fragte mich was ich später tun mache und ich sagte, dass ich in die Club gehe, er wollte natürlich mit. Wir haben nichts besonderes erlebt aber ich habe einen neuen Freund gefunden, der mir geholfen hat diese unglaublich schöne Frau an der Bar zu verführen.